Auszug aus Anouschka Strangs Facebook-Profil:

»Leonard Coldwell (geb. 28. Januar 1958 in Deutschland als Bernd Klein, auch „Dr. Leonard Coldwell“ oder „Dr. C“ sowie Bernd Witchner und Lenny) ist ein Geschäftsmann, Buchautor, Impfgegner und Wunderheiler. […]

Laut Angaben zur Person, die er in einem Prozess im Jahre 1999 machte, sei er Psychologieprofessor, Autor, Musikproduzent und Industrieberater gewesen (u.a. IBM, Lufthansa). Sich selbst bezeichnet sich Coldwell pompös als „Dr Leonard Coldwell NMD DNM PHD D.HUM CNHP Board Certified Doctor of Natural Medicine „. […]

2009 gründete Leonard Coldwell in den USA auch eine eigene Kirche, die Church Of Inner Healing LLC. Die Kirche wurde anonym von der Firma Incorp Services Inc. als Firma (LLC) angemeldet. […]

Coldwell/Klein will im Alter von 14 Jahren (nach anderen Angaben mit 8 oder 12 Jahren) erkannt haben, dass er über eine von Gott erhaltene Fähigkeit verfüge, Krebspatienten geistheilen zu können. […]

Coldwell/Klein hat bislang keinen Nachweis einer Ausbildung im medizinischen Bereich beigebracht. Er ist weder Arzt noch in irgend einer Weise zur Ausübung der Heilkunde befähigt. […]

Coldwell propagiert ferner auf seinen Seiten und Internetsendern diverse Verschwörungstheorien, aber auch antisemitische Äußerungen. So behauptete er u.a. mit einem als „Leonard Coldwell Nmd Phd“ unterhaltenen Facebook-Profil, „die Juden“ hätten sowohl den Ersten wie den Zweiten Weltkrieg begonnen, gleichzeitig Hitler und Stalin finanziert und seien dabei, den Dritten Weltkrieg auszulösen. Hintergrund für diese Bemerkungen ist offenbar, dass sein früherer Webhoster, eine israelische Firma, seine Seiten vom Netz nahm: es hatte zunächst Beschwerden gegeben, weil Coldwell dort Kritiker verleumdete, so dass entsprechende Passagen auf seiner Webseite hosterseitig entfernt wurden; nachdem Coldwell diese Inhalte erneut einstellte, wurde die Seite abgeschaltet. […]

Im August 2016 engagierte sich Coldwell für Adrian Ursache, einen deutschen so genannten Reichsbürger, der auf seinem ehemaligen Grundstück ein privates „Reich Ur“ gegründet hatte und sich weigerte Grundsteuern an die Gemeinde zu zahlen. Da er zusätzlich eine Grundschuld nicht zalen wollte, kam es zu einer Zwangsversteigerung des Hauses und einer Zwangsräumung. Als während der Räumung Ursache einen Revolver zückte, wurde er von der Polizei angeschossen, schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ein Haftbefehl wurde erlassen. Auch zwei Polizisten wurden verletzt. Coldwell verbreitete auf seiner facebook-Seite die Verschwörungstheorie dass Unbekannte Ursache ermorden wollten oder ihn bereits ermordet hätten (Zitat: ..Heute erreichte uns folgender Bericht zum Überfall auf den „Staat“ Ur: Adrian ist Tod. Vom System Erschossen Unbedingt TEILEN!!!!..) und ihn aus seinem Krankenzimmer entführt hätten. Hintergrund war eine Verlegung am 30.8.16 von der Uniklinik Leipzig in das Leipziger Haftkrankenhaus, die von Coldwell als Entführung angesehen wurde […]

Werbung für Coldwell und seine Angebote werden im deutschsprachigen Raum vor allem von Kulturstudio, Michael Vogt (über Quer-Denken.TV) und Jo Conrad gemacht. […]«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Leonard_Coldwell (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Jo Conrad ist heute einer der wichtigsten ProtagonistInnen der Überschneidungen zwischen esoterischer, verschwörungstheoretischer und neonazistischer Szene.«

Quelle: http://www.apabiz.de/archiv/material/Profile/Conrad, Jo.htm (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Conrad ist Anhänger verschiedener Verschwörungstheorien. In seiner Publikation Entwirrungen thematisiert Conrad eine geheime Weltregierung, bei der so genannte Dracos (reptiloide Außerirdische) und Reptos (reptiloide Unterirdische) am Werke seien. Im gleichen Buch schreibt Conrad von einem ‚“‚Einfluss von Juden auf ihre Wirtsländer“.«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Jo_Conrad (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Im September 2002 war Jo Conrad ein Thema im Rahmen eines Vortrags anläßlich des Symposiums „Politischer Extremismus als Bedrohung der Freiheit“, ausgerichtet vom Thüringer Verfassungsschutz. Dr. Stefan Meining, Journalist des Bayerischen Rundfunks, ging im Verlaufe seines Vortrags „Rechte Esoterik in Deutschland“ auch auf den „rechte(n) Medienmann“ Conrad ein. Er sei „ohne Zweifel“ ein „Meister der rhetorischen Frage“ und wisse, wie weit er gehen könne, ohne mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten, behauptet Meining. Tatsächlich ist Conrad inzwischen jedoch mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Zwei Strafverfahren gegen Conrad wurden gegen Geldauflage nach § 153a StPO eingestellt.
So wurde 1997 u.a. gegen Conrad wegen volksverhetzender Äußerungen in seiner Sendung „Hot Spot“ ermittelt; das Verfahren wurde gegen Zahlung von 500 DM eingestellt, wie bei nadir.org am 6. November 1997 nachzulesen war.

Ein weiteres Verfahren gegen Conrad war 2004 u.a. wegen des Tatvorwurfs der üblen Nachrede unter dem Aktenzeichen 521 Js 20784/04 bei der Staatsanwaltschaft Verden anhängig. Es wurde gemäß § 154 StPO eingestellt. Eine Einstellung nach § 154 StPO bedeutet, daß der Beschuldigte wegen einer anderen Tat eine höhere Strafe als im eingestellten Verfahren zu erwarten hat. Die zuständige Staatsanwältin weigerte sich allerdings in einem Schreiben vom 06.02.2006 – das der „KRR“-FAQ vorliegt – dem betroffenen Anzeigenerstatter Aktenzeichen und Strafmaß des „Parallelverfahrens“ mitzuteilen.

Noch im selben Monat wurde schließlich in mehreren Internetforen die Information veröffentlicht, daß Jo Conrad der Volksverhetzung für schuldig befunden und – rechtskräftig – verwarnt worden sei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden (Az. 521 Js 31016/04) war durch das zuständige Amtsgericht ein Strafbefehl erlassen worden. Darin wurde eine Geldstrafe bestimmt, deren Verhängung jedoch vorbehalten wurde. Vereinfacht gesagt handelt es sich um eine Geldstrafe zur Bewährung (§ 59 StGB). «

Quelle: http://www.krr-faq.net/reg1.php#conrad (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Auf dem eigenen Videoformat Bewusst.TV bietet Jo Conrad einer Vielzahl an Reichsideologen und Staatsleugnern eine uneingeschränkte Plattform zum Verbreiten ihrer verfassungsfeindlichen Ideologie. «

Quelle: https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Jo_Conrad (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Bewusst.TV ist ein kommerzielles Video-Propagandaprojekt mit angeschlossenem Webshop, das sich im Eigenverständnis als „Der Bildungskanal“ versteht und als Fortsetzung des Esoterikprojekts Secret-TV mit Nähe zur Truther-Szene und KRR-Szene gesehen werden kann.

[…] Bewusst.TV zeigt Artikel und Videos ohne Autorenangabe. Themen waren in der Vergangenheit:

  • Politik. Präsentiert werden Videos zu einer so genannten „Deutschlandkonferenz“ (Olten/CH 2. März 2010). Zu sehen sind der ultrakonservative Revanchist Kurt Schäfer (der den KRR-Aktivisten Matthes Haug wegen Krankheit entschuldigt) sowie Mustafa Selim Sürmeli, der ebenfalls der KRR-Szene zuzuordnen ist. Schäfer schwadroniert über einen angeblichen „Niedergang der deutschen Familie“, beschwört eine Neue Weltordnung durch internationale Großbankiers herauf und zeigt sich entsetzt über Schwule und Lesben, die Kinder adoptierten. Deutsche Politiker hätten zudem jeweils vor dem Ersten und Zweiten Weltkrieg versucht, den Krieg zu verhindern, äußert sich Schäfer geschichtsverfälschend. Nach dem, was die schlechte Tonqualität hergibt, spricht der selbsternannte „Hochkommissar für Menschenrechte“ Sürmeli von sich in einer Art „Pluralis majestatis“, um seine Ansichten zu einem „illegalen Grundgesetz“ und „Provisorischen Gebietkörperschaften“ zu verbreiten.
  • Zur angeblichen Nichtexistenz der Bundesrepublik Deutschland (einer typischen KRR-Argumentation) zeigt Bewusst.TV ein Conrad-Interview mit der beurlaubten Berliner Kriminalpolizistin und KRR-Aktivistin Ivette Pfeiffer. Pfeiffer ist aufgrund von Internet-Recherchen der irrigen Meinung, eine „Beamtin des Deutschen Reiches“ zu sein, der es an der gesetzlichen Grundlage für eigenes polizeiliches Handeln fehle. Ende 2010 ließ sich der „Bürgeranwalt“ Dominik Storr von Conrad interviewen. Auch ist bei Bewusst.TV ein Conrad-Interview mit dem ehemaligen Rechtsanwalt Peter Putzhammer zu finden, der sich für einen Verein mit dem Namen „Verfassung Jetzt“ stark macht und als ausgesprochener Gegner deutscher Finanzämter und der deutschen Justiz (Zitat: „kriminelle Vereinigung“) anzusehen ist. Ferner zeigt Bewusst.TV ein Interview mit Alexander Schröpfer, ebenfalls behaupteter „Bürger des deutschen Reichs“.
  • Deutsches Polizeihilfswerk. Am 17. Oktober 2013 führte Conrad ein Interview mit dem DPHW-Aktivisten Volker Schöne. Mitglieder der privaten Gruppierung Deutsches Polizeihilfswerk traten in alten Polizeiuniformen als eine Art Scheinpolizei auf, zeigten Ausweise eines „Deutschen Reiches“ vor und gaben sich als „private Polizei“ aus. Gegen die Gruppe wird wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt, nachdem das DPHW in mindestens einem Fall einen Überfall gegen einen Gerichtsvollzieher durchführte.
  • […]
  • Pseudowissenschaft und Kommerz um eine „METAinfo Frequenzstimulation“ zur Hemisphärensynchronisation des Esoterik-Kaufmanns und Mentaltrainers Alexander Wagandt«
Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Bewusst.TV (abgerufen am 18. Juni 2016)


0
Die Moderatoren der „Tagesenergien“,einem Format des Internet-Senders Bewusst.TV

»Alexander Wagandt (geb. 1962) ist ein deutscher Unternehmer auf dem Esoterik- und Psychomarkt, Erfolgscoach und Mentaltrainer, Buchautor und Verschwörungstheoretiker aus Visselhövede-Drögenboste im niedersächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme). Der NLP-Begeisterte und MLM-Strukturvertriebsexperte Wagandt bezeichnet sich selbst als „Kommunikationsexperte“, „technisch-emotionaler Visionär“ und „mind expanding architect“. In der Vergangenheit war er als Versicherungsvertreter tätig.

Wagandt ist auch Erfinder und Anbieter von pseudowissenschaftlichen „Stimulationsgeräten“ mit der Bezeichnung „METAinfo Frequenz Stimulation“, die insbesondere zu einer Hemisphärensynchronisation und „Alpha-Zustand“ des Gehirns führen und leistungsfördernde und bewusstseinserweiternde Wirkungen haben sollen. Die diesbezüglichen Erfindungen des ausgebildeten Kaufmanns Wagandt beruhen jedoch auf fehlerhaften Annahmen, esoterisch zu nennenden Spekulationen und von ihm missverstandenen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

[…] Wagandt übernimmt revanchistische und „Libertarian“-Ansichten, wie sie in der KRR- und rechtsextremen Szene verbreitet sind. So äußerte er 2010 in einem Interview mit Braunesoteriker Jo Conrad bei dem auf Pseudowissenschaften und Verschwörungstheorien spezialisierten Internetprojekt Bewusst.TV, dass Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg unter anderem in eine „Östliche Zone“ aufgeteilt worden sei, die „auch heute noch unter polnischer Verwaltung“ stehe. Dieses Video ist auch auf Seiten des Verschwörungstheoretikers Bert Jensen zu sehen. Die Bundesregierung sei keine legitime Regierung, Deutschland kein souveräner Staat und Berlin gehöre ohnehin nicht zur BRD. Bestimmte Gesetze hätten keinen räumlichen Geltungsbereich. So gälten gesetzliche Regelungen zu Ordnungswidrigkeiten nur auf „Schiffen und Flugzeugen der BRD“, da es kein Staatsgebiet gebe. Dies sei nach Wagandts Ansicht „allgemeines Wissen“, er wisse dies aber auch aus dem Internet und aus seiner Analyse ihm zugesandter Briefe von Steuerbehörden. Dem gegenüber existiere das Deutsche Reich weiter, sei jedoch derzeit nicht praktisch handlungsfähig.«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Alexander_Wagandt (abgerufen am 18. Juni 2016)


Wagandt vertritt die These, dass der ehemalige Bundeskanzlers Helmut Kohl von jüdischer Abstammung sei und sein wahrer Name Hennoch Kohn wäre.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ECzuuXk6nq8#t=43m35s

Die Anhänger dieser Verschwörungstheorie berufen sich primär auf den Roman „Der Erfinder“ von Jakov Lind:

»Der Romanautor Jakov Lind hat sein Buch „Der Erfinder“ als fiktiven Briefwechsel zwischen zwei Brüdern angelegt.

[…] Etwa in der Mitte des Buches stoßen wir auf eine Stelle, die bei braunen Verschwörungstheoretikern großen Anklang findet.

[…] Zitiert wird meist nur die Stelle, in der es um Helmut Kohl geht. Die folgenden Sätze, die unmissverständlich deutlich machen, dass es ein fiktiver und ironischer Text ist, fallen unter den Tisch, und das dergestalt verfälschte Zitat nehmen die getäuschten Leser häufig für bare Münze.«

Quelle: http://www.h-ref.de/literatur/l/lind-jakov/erfinder.php (abgerufen am 18. Juni 2016)


Unter rechtsideologischen Verschwörungstheoretikern gilt die Mär von Hennoch Kohn als Beleg für eine „jüdische Fremdherrschaft“ in der Bundesrepublik Deutschland, weshalb sie deren Souveränität und Legitimität bestreiten. Dass die BRD unter dem „Diktat fremder Mächte“ steht, sehen sie durch die sog. Kanzelerakte bestätigt.

»Eine topisch immer wieder auftauchende „Beweisführung“ für die angeblich fehlende Souveränität Deutschlands im Verhältnis mit den früheren Alliierten ist die angebliche Existenz der sogenannten Kanzlerakte.

Nach Ansicht einiger Verschwörungstheoretiker existiere ein „Geheimbefehl“ der Alliierten oder ein „geheimer Staatsvertrag“ mit ihnen, der jeden Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland dazu verpflichte, vor Amtsantritt nach Washington zu reisen, um dort die Medienhoheit und andere Rechte der Allierten zu bestätigen.«

Quelle: https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Kanzlerakte (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Einziger Beleg für die Existenz dieses geheimen Staatsvertrages bzw. der „Kanzlerakte“ soll das Schreiben eines „Staatsministers Dr. Rickermann“ vom Bundesnachrichtendienst an einen namenlosen „Minister“ sein, das als Scan im Internet kursiert.«

Quelle: http://www.krr-faq.net/kanzlerakte.php (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Das Stück ist eine grobe Fälschung. Die Liste der in der Wikipedia aufgeführten formalen Mängel lässt sich um einige Punkte verlängern, deren kumulierter Beweis erdrückend ist. Von der historischen Plausibilität ganz zu schweigen. Der Fälscher ist mit beträchtlichem Fleiß, aber geringem Wissen ans Werk gegangen, wobei manche Elemente auf eine ziemlich piefige Vorstellungswelt hinweisen.«

Quelle: http://aktenkunde.hypotheses.org/163 (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Nikola (Niki) Vogt (geb. 13. Oktober 1957) ist eine deutsche Bloggerin und Autorin aus dem deutschen Elbingen. Die Ehefrau von Michael Vogt bezeichnet sich selbst als Web-Blogger, Publizistin und Filmemacherin.

Der Name von Niki Vogt fand sich eine Zeit lang als Anmelderin der Internetdomain des Webshops (bewussttv-shop.de) des anonym betriebenen Internetprojekts Bewusst.TV, hinter dem Jo Conrad steht.

[…] Niki Vogt ist auch im Vorstand eines gescheiterten Projekts mit Namen „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz-Verein zur Förderung von Kommunikation & Aufklärung zu allen gesellschaftlichen Themen e.V.“ «

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Niki_Vogt (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Aufbruch Gold Rot Schwarz (GRS, auch „Deutschland-Projekt“) war ein 2012 von Jo Conrad und Michael Vogt gegründetes und mittlerweile gescheitertes konservativ-esoterisches Projekt im unmittelbaren Umfeld der „reichsdeutschen“ Szene, das Ende November 2012 von den Initiatoren in Deutschland als Verein angemeldet wurde.

[…] Ziel des Projektes war es, jene Gruppen zu vereinen, die – wie etwa die kommissarischen Reichsregierungen – Existenz, Souveränität und Legitimation der Bundesrepublik Deutschland bestreiten. Auf der Webseite des Projekts wurde dazu die in der KRR-Szene kursierende Behauptung verbreitet, es sei staatsrechtlich umstritten, ob das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland gültig sei«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Aufbruch_Gold-Rot-Schwarz (abgerufen am 18. Juni 2016)


»Am 30. März 2015 veröffentlichte Niki Vogt unter ihrem Namen einen Artikel bei Quer-Denken TV, in dem sie behauptete, dass der Copilot des Unglücksfluges 4U 9525 der Germanwings (siehe: Verschwörungstheorien zum Absturz Flug Germanwings 4U 9525), Andreas L., bereits vor dem Flug tot gewesen und in seinem Auto am Flugplatz von Barcelona aufgefunden worden sei.«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Niki_Vogt (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Harald Kautz-Vella (geb. 16. September 1966) ist ein deutscher Autor, Verleger, Übersetzer, Anhänger der Orgon-Hypothesen von Wilhelm Reich und Verbreiter von Verschwörungstheorien aus Gumtow in der Prignitz. Der Diplom-Medienberater Kautz-Vella ist Verleger des Rubikon Verlag Harald Kautz-Vella und hat mehrere Beiträge für die Esoterikzeitschrift Raum & Zeit verfasst, z.B. zum Thema Orgon-Energie und wie sich diese zu einer Wüstenbegrünung nutzen lasse und in befürwortender Weise zur Verschwörungstheorie der Chemtrail („Schlucken Chemtrail-Aerosole die Biophotonen?“). Er ist Co-Autor und Übersetzer von Werken der US-amerikanischen Esoterikerin Cara St. Louis-Farrelly, die die Verschwörungstheorie der Chemtrail in Romanform verarbeitet. Kautz-Vella ist auch Autor beim auf Verschwörungstheorien spezialisierten Blog „Politaia“ und verfasste einen Artikel zur so genannten Klimalüge. Er ist ebenfalls Anhänger von Vorstellungen einer so genannten freien Energie, die unerkannt von den Wissenschaften unerschöpflich zur Verfügung stehe und veröffentlichte dazu im einschlägigen NET-Journal von Adolf Schneider«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Harald_Kautz-Vella (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Politaia ist der Name eines Blogs, der für seine antisemitisch orientierten Artikel bekannt ist. Weitere Themen sind Freie Energie und Verschwörungstheorien.

Am 23. Mai 2013 kam es zu einer Hausdurchsuchung beim Blogbetreiber Hermann Breit. Die Staatsanwaltschaft Traunstein sah einen Verdacht der Volksverhetzung nach § 130. Unmittelbarer Anlass war ein Video von Conrebbi mit dem Titel „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Des Weiteren waren die Verbreitung „weiterer judenfeindlicher Beiträge“ wie auch „antisemitische Mails von Besuchern dieser Seite zu den einzelnen Beiträgen“ Anlass für die Ermittlungen.

[…] Breit wurde am 18.10.2013 vom Amtsgericht Rosenheim (Aktenzeichen 8 Cs 510 Js 3782/13) wegen Volksverhetzung verurteilt und erhielt einen Strafbefehl über 5.400 Euro. Anlass waren zwei Conrebbi-Videos.

Zu den Autoren gehören […] Norbert Knobloch und Jürgen Elsässer«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Politaia (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Norbert Knobloch […] ist einer der Hauptautoren des werbefinanzierten Blogs MMNews von Michael Mross, dem angeblich „größten Wirtschaftsblog Europas“.

[…] Die gewählten Publikationsmedien und die Inhalte seiner Artikel lassen eine Nähe zur deutschen rechten Szene erkennen. So veröffentlichte Knobloch bei Politaia und im Blog des rechtsgerichteten „Honigmann“ Ernst Köwing. Knobloch veröffentlichte auch in der Kent-Depesche des Scientologen Michael Hinz (alias Michael Kent).

[…] Die Webseite Hagalil unterstellt Mross und seinem Blog, einen „strukturellen Antisemitismus“ zu fördern, etwa durch Verweise auf den Film http://www.zeitgeistmovie.com und mit „Verschwörungstheorien, die das Bild einer strippenziehenden “Hochfinanz” zeichnen.“ Laut Hagalil habe sich MMnews zu „einem Portal für rechtsradikale Meinungsbildung entwickelt“.

[…] In einem Artikel „Wer ist Angela Merkel?“ bei MMNews vom 29. März 2011 bezweifelt Knobloch die Biografie der deutschen Politikerin und Bundeskanzlerin Angela Merkel und stellt die in der rechten Szene populäre Verschwörungstheorie zur „Bilderbergerin“ Merkel auf, dass diese eigentlich „..die illegitime Tochter eines gewissen Hennoch Kohn alias Helmut Kohl..“ sei.«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Norbert_Knobloch (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Jürgen Elsässer (geb. 1957) ist ein deutscher ehemaliger Lehrer, freier Journalist und Buchautor, der aktuell dem populistischen und rechtsoffenen Querfront-Spektrum zuzuordnen ist. Die deutsche Wochenzeitschrift Der Spiegel bezeichnete Elsässer als „Rechtspopulist und Verschwörungstheoretiker“ und nennt als Kooperationspartner in Frankreich ein Institut für Demokratie und Zusammenarbeit, einen so genannten „think tank“, der laut eigener Aussage von russischen Privatleuten gesponsert wird und als „kremlnah“ gilt. Truther Elsässer behauptet, seine Lehrerlaufbahn „an den Nagel gehängt“ zu haben, um „die Wahrheit zu schreiben“.

[…] Im April 2009 trat Elsässer mit einem Vortrag auf einem Alles Schall und Rauch-Treffen in der Schweiz sowie im Juli 2009 auf dem Alles Schall und Rauch-Deutschland-Treffen auf.

Aktuell ist Elsässer ebenfalls Autor im Kopp-Verlag, bekannt für die Verbreitung von Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaften, im rechtsgerichteten Politaia-Blog, sowie gelegentlich in dem EU-kritischen Truther-Blog MMnews von Michael Mross.«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Jürgen_Elsässer (abgerufen am 18. Juni 2016)

»Alles Schall und Rauch (kurz ASR) ist der Name eines anonymen und werbefinanzierten Schweizer Internet-Blogs, das von einem Schweizer namens Manfred Petritsch (alias Freeman) organisiert wird und den diversen Internetaktivitäten der Truther-Szene zuzuordnen ist.

[…] Auf den ASR-Webseiten wurde zu Spenden für Altermedia geworben, ohne genau zu erläutern, wer oder was damit gemeint sein könnte. Altermedia gilt als Anlauf-Webseite der rechten Szene. Betreiber der neonazistischen Internetplattform „Altermedia“ ist der US-amerikanische Rechtsextreme David Duke. Im Verfassungsschutzbericht von Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2004 heißt es über Duke: „Altermedia, das in Frankreich entstanden ist, verweist auf Dependancen in 13 Staaten, die in den jeweiligen Landessprachen erscheinen. Die Hauptseite lagert in den USA. Ihr Betreiber, der Rechtsextremist David Duke, führte ebenfalls die ‚“Knights of the Ku Klux Klan'“ an.“«

Quelle: https://www.psiram.com/ge/index.php/Alles_Schall_und_Rauch (abgerufen am 18. Juni 2016)


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s